Fotostory vom 100-Minuten Zehnkampf Wolfsberg 26.8.2005

Fotos: Herbert Neubauer, Zusammenstellung und Text: Manfred Moßhammer © www.werthner.at

nach 1 Bewerb:
1. Sebrle 814 Punkte
2. Pogorelov 808 Punkte
3. Zsivoczky 791 Punkte
Rechtzeitig zum Start hörten zum Glück die wolkenbruchartigen Regenfälle auf.
Die zahlreichen Zuschauer sahen zu Beginn ein spannendes 100m Rennen,...
...das Roman Sebrle in 11,21s vor Pogorelov 11,24 und Zsivoczky in 11,32s gewann.
Vergangene Zeit: 0:11 Minuten
nach 2 Bewerben:
1. Sebrle 1.676 Punkte
2. Pogorelov 1.603 Punkte
3. Zsivoczky 1.516 Punkte
7,20 für Roman Sebrle im Weitsprung, ...
Attila Zsivoczky kam auf 6,62m, ...
Aleksandr Pogorelov flog auf 6,92m.
Vergangene Zeit: 12:17 Minuten
nach 3 Bewerben:
1. Sebrle 2.492 Punkte
2. Pogorelov 2.426 Punkte
3. Zsivoczky 2.301 Punkte
14,93 im Kugelstoß für den Zsivoczky, ...
... Sebrle kontert mit 15,42m, 9cm weiter als bei seinem Weltrekord.
Bester mit der 7,25kg schweren Kugel war aber Pogorelov mit 15,54m.
Vergangene Zeit: 21:10 Minuten
nach 4 Bewerben:
1. Pogorelov 3.229 Punkte
2. Sebrle 3.206 Punkte
3. Zsivoczky 3.015 Punkte
1,90m im Hochsprung für Zsivoczky ...
... und auch den Zehnkampf-Olympiasieger Sebrle.
Mit einem tollen 2,00m-Sprung übernimmt Aleksandr Pogorelov die Führung.
Vergangene Zeit: 33:30 Minuten
nach 5 Bewerben:
1. Sebrle 3.775 Punkte
2. Pogorelov 3.739 Punkte
3. Zsivoczky 3.586 Punkte
Das Reizvolle für die Zuschauer im 100-Minuten Zehnkampf: Weltklasseathleten aus nächster Distanz.
Über 400m blieb Attila Zsivoczky in 55,69s ...
... knapp vor Sebrle mit 55,74s und Pogorelov mit 57,28s erfolgreich.
Sebrle geht wieder in Führung. Nach der Hälfte der Bewerbe sind 38:50s vergangen.
nach 6 Bewerben:
1. Sebrle 4.676 Punkte
2. Pogorelov 4.642 Punkte
3. Zsivoczky 4.425 Punkte
Mit der Erfahrung von 4 Olympiateilnahmen kommentiert Organisator Georg Werthner das Geschehen.
16-minütige Pause zwischen den 400m und den 110m-Hürden. Roman Sebrle im Fahrzeug, das ihn an den Start der jeweils nächsten Disziplin brachte.
Ausgezeichnete Zeiten über die Hürden: Aleksandr Pogorelov (verdeckt) siegte mit 14,56s knapp vor Sebrle mit 14,58s und Zsivoczky mit 15,09s.
Vergangene Zeit: 55:57 Minuten
nach 7 Bewerben:
1. Sebrle 5.443 Punkte
2. Pogorelov 5.415 Punkte
3. Zsivoczky 5.215 Punkte
Beachtliche Weiten trotz nassem Diskuskreis: Roman Sebrle warf die 2kg Scheibe auf 45,02m, ...
... Aleksandr Pogorelov rückte ihm mit 45,30m um weitere 6 Punkte näher.
Nervenstärke bewies Attila Zsivoczky: die Bestweite von 46,13m nach zwei ungültigen Versuchen.
Vergangene Zeit: 71:10 Minuten
nach 8 Bewerben:
1. Sebrle 6.292 Punkte
2. Zsivoczky 6.005 Punkte
3. Pogorelov 5.415 Punkte
Attila Zsivoczky über 4,60 mit dem Stab.
Trotz der widrigen Bedingungen springt Roman Sebrle wie bei seinem Weltrekord 4,80m.
Nur 28 Punkte hinter Sebrle, doch Pech für Pogorelov: Aufgabe wegen einer Zerrung.
Vergangene Zeit: 86:00 Minuten
nach 9 Bewerben:
1. Sebrle 7.012 Punkte
2. Zsivoczky 6.698 Punkte
3. Pogorelov 5.415 Punkte
57,04m für Zsivoczky im Speerwurf, ...
... auf 58,78m warf Roman Sebrle das 800g schwere Gerät.
Die Zeit drängte, nach 94:30 Minuten sollte der 1.500m-Lauf gestartet werden.
94:25 Minuten sind vergangen, und die Schuhe mussten noch gewechselt werden.

Endstand
nach 10 Bewerben:
1. Sebrle 7.451 Punkte
2. Zsivoczky 7.234 Punkte
3. Pogorelov 5.415 Punkte

Startschuss für die 1.500m nach 95:48 Minuten: Attila Zsivoczky mit der ausgezeichneten Zeit von 4;56,59 Minuten ...
... kam als erster ins Ziel. Roman Sebrle reichten 5:11,03 Minuten zu seinem dritten Sieg in Folge ...
... im 100-Minuten Zehnkampf und wird von Georg Werthner beglückwünscht.
Für Zeitüberschreitung über die 100 Minuten gab es je Sekunde 1 Punkt Abzug: Sebrle 59, Zsivoczky 44.
Danach folgte die 11. Disziplin:
Die begeisterten Zuschauer ...
wollten nicht ohne Autogramme der Stars nach Hause gehen.
ZIELPUNKT-Marketing-Chefin Mag. Dim ehrt Aleksandr Pogorelov, ...
... Wolfsbergs Bürgermeister Dr. Gerhard Seifried Attila Zsivoczky.
Gesundheitsstadtrat Dr. Harald Pressl mit Sieger Roman Sebrle.
Viel Jubel um die Zehnkampf-Stars ...
... den auch Stepan, der 3-jährige Sohn des Weltrekordlers, genoss.
Benjamin, Georg und Editha Werthner glücklich, dass der 100-Minuten Zehnkampf trotz des widrigen Wetters erfolgreich über die Bühne gebracht werden konnte.
   
Heftiger Regen während des Vorprogramms: Erich Kokaly und Markus Hohenwarter (beide LC Villach) liefen zum neuen Kärntner Landesrekord von 18.153,65m im 1-Stundenlauf.
Christian Pirmann (LAC Klagenfurt), Kärntner Nachwuchshoffnung, warf in der Pause den 1,75kg Diskus auf 53,76m.
   

 

Pressekonferenz und letzte Vorbereitungen 25.8.2005

Fotos: Manfred Moßhammer © www.werthner.at